"The Game Changers" auf Netflix - Erstaunliches zu Ernährung & Leistungssport

Aktualisiert: 24. Dez 2019

Ein wirklich inspirierender Film. Woher kommt es eigentlich, dass Fleischkonsum in unserer Gesellschaft so selbstverständlich ist, während dieser wissenschaftlich gesehen weder gesund, noch nachhaltig für unser Klima und die Ernährung der Weltbevölkerung ist? In diesem Film begibt sich ein Leistungssportler auf die Suche nach der perfekten Ernährung, um eigentlich wieder schnell von einer Verletzung zu regenerieren. Was er findet sind unglaubliche Erkenntnisse, mit welchem Irrglauben wir oft bei diesem Thema unterwegs sind.


Anbei ein paar erste Auszüge und Kommentare dazu:

  • Die kommerzielle Tierhaltung verbraucht 83% des weltweiten Ackerlandes, dabei trägt es gerade mal 18% zu den für den Menschen verfügbaren Kalorien bei. Bei einem rein veganen Lebensstil der Menschheit würde der CO2 Austausch des Lebensmittelsektors um 50% (!!) gesenkt werden. (und das sagt eine der renomiertesten Wirtschaftspublikationen schlechthin - das Science Magazin)

  • Auf Fleisch und Tierprodukte (weitgehend) zu verzichten ist eine der größten Einzelmaßnahmen, um seinen persönlichen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

  • Ein (weitestgehend) veganer Lebensstil erhöht signifikant die Lebenserwartung und Leistungsfähigkeit (inkl. Muskelaufbau, Lebhaftigkeit, ja sogar Potenz). Top-Athleten wie F1 Rekord-Weltmeister Lewis Hamilton, Olympiasportler, NFL Spieler usw schwören darauf

Bitte schaut euch diesen Film an. Er öffnet im wahrsten Sinne des Wortes Augen. Für einen passenden und noch tiefergehenden Umgang mit dem Thema kann ich nur den Ernährungskompass von Bas Kast empfehlen. Ich glaube, das Buch kann und sollte Leben verändern!


©2019  Greener Choices / Münster, Deutschland